Einladung zum öffentlichen Lehrer- und Elternsymposium im Projekt „Stark statt Breit“ „Illegale Drogen und Legal High – Wirkungen, Risiken und Prävention“

 

Sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen,
Sehr geehrte Eltern

Hiermit erhalten Sie im Namen der Stadt Zeitz eine Einladung zu einem Symposium. Der Titel dieser Veranstaltung lautet:

„Illegale Drogen und Legal High – Wirkungen, Risiken und Prävention“

Die Veranstaltung findet als Podiumsdiskussion am:

05.09.2018 um 18:00 Uhr in
IG Klinkerhallen, Albrechtstraße 17, Zeitz 06712 statt.

Als Gäste werden an der Podiumsdiskussion teilnehmen:
• Katrin Weber (Bürgermeister der Stadt Zeitz)
• Oberstaatsanwalt Hans Jürgen Neufang (Ltr. der Zweigstelle Naumburg der Staatsanwaltschaft Halle)
• Oberarzt Ingolf Andrees (Burgenlandklinikum)
• Daniela Machner (Suchtberatungsstelle der Diakonie in Zeitz)
• Anja Buchner (Fachstelle für Suchtprävention im Burgenlandkreis)
• Katja Flesch (Beratungsstellenleiterin Pro Familia Zeitz)
• Jonas Schmidt (Fachreferent für das Thema FAS)
• Polizeioberrätin Anne Lindner (Leiter des Polizeirevier Burgenlandkreis)
• Moderation: Polizeioberkommissar Silvio Klawonn
• Weitere Gäste sind angefragt

Zu Beginn werden die Gäste der Podiumsdiskussion jeweils ein Statement zur Thematik aus Ihrer Sicht abgeben. Danach besteht die Möglichkeit Fragen an die Gäste der Podiumsdiskussion zu stellen. Die recht prominente Besetzung des Podiums lässt interessante Beiträge und sicher auch fundierte Antworten auf Ihre Fragen erwarten.

Die Veranstaltung soll eine Zeitdauer von 90 min nicht wesentlich überschreiten.
Dieses Symposium findet im Rahmen des Suchtpräventionsprojektes der Stadt Zeitz statt. Die Maßnahmeplanung des gesamten Projektes hält noch weitere Veranstaltungen bereit die sich auch an Schülerinnen und Schüler wenden. Gleichzeitig soll mit diesem Symposium auch der offizielle Start der Umsetzung der Projektmaßnahmen erfolgen.

Wegen der begrenzten Platzkapazität ist es leider nicht möglich, mehr als die uns zugewiesenen Plätze zu belegen.

No Comments Yet.

Leave a Reply